Valve kündigt SteamOS an

Tausende Spiele, Millionen Nutzer. Alles was Ihnen an Steam gefällt gibt es demnächst als kostenfreies Betriebssystem, entworfen für Fernseher und das Wohnzimmer.

Viele haben es vermutet. Mit den Gerüchten einer Steambox und der Weiterentwicklung von Steam für Linux konnte man sich denken, das Valve in zukunft auf ein eigenes Gaming Betriebssystem setzt. Bei dem SteamOS handelt es sich um ein Betriebsystem auf Linux Basis, welches kostenlos zum Download bereit steht und für die Darstellung von Medien auf dem Fernseher optimiert wurde. Leider geht es aber nicht um die besagte Steambox. Der eigene Computer muss eingeschaltet, und Steam geöffnet sein. SteamOS greift dann auf die Bibliothek des Computers zu. Spiele, Filme und auch Musik wird dann vom Computer zum SteamOS gestreamt und dargestellt. Laut Valve ist es ihnen gelungen ohne große Latenz Bild und Ton auf den Fernseher zu kriegen.

SteamOS---Google-Chrome-2013-09-23-21.03.03

Der komplette Funktionsumfang, wie bei Steam gewohnt mit Chat und Shop, soll einem auf dem SteamOS geboten werden. Wie sich das ganze anfühlt und vor allem wie es aussieht erfahren wir, wie Valve schrieb: „Bald“.

Durch die Erwähnung von Musik, Fernsehen und Filme lässt sich aber drauf schließen das Valve mit SteamOS nicht nur ein Gaming Betriebssystem anbieten möchte, sondern auch stark auf Entertainment setzt und somit eine Art Media-Center schafft, das womöglich auch den Weg in die Küche finden könnte. Musik wird ja auch beim Kochen gern gehört.

Ich bin sehr gespannt aber dennoch skeptisch ob ein volles Betriebssystem anstatt von Windows die bessere Wahl wäre.

Hier könnt ihr euch die Ankündigung auf der Offiziellen Steam Seite ansehen.

Publizieren des Plex Servers

Das Publizieren „Veröffentlichen“ des Plex Servers ist schnell erledigt und bietet einen großen Vorteil gegenüber der vorherigen Art auf seinen Server über das Internet zuzugreifen.

 

Mit myPlex haben sich die Entwickler von Plex was schönes einfallen lassen. Man meldet seinen Server über seinen myPlex Account direkt bei dem Online Service an. Somit wird immer die Aktuelle IP des Heimischen Routers an den myPlex Service gemeldet und kann nur mit hilfe des myPlex Accounts auf seine Bibliothek zugreifen. Das klappt mit Android, iOs, Mac und Windows Clients Problemlos.

„Publizieren des Plex Servers“ weiterlesen

YouTube Remote

 

Ich kenne folgendes Szenario nur zu gut. Man findet, oder bekommt, ein interessantes YouTube Video auf dem Handy, aber würde es gerne auf dem PC sehen. Nun könnte man die Video-ID bei YouTube.com eingeben oder sich den Link selbst per Mail schicken. Alles aber nicht so komfortable wie man es gerne hätte. Da wäre doch eine App schön, die einfach das Video per „Display-Druck“ auf dem gewünschten PC im Browser abspielt.

Diese App heißt YouTube Remote!

„YouTube Remote“ weiterlesen

Debian Webserver Installation Tutorial

Hier ein sehr gutes Tutorial zum aufsetzen eines Webservers auf einem Debian 4.0.


Hier ein sehr gutes Tutorial zum aufsetzen eines Webservers auf einem Debian 4.0.

Die Konfiguration und Installation einzelner Packete läuft unter Debian 5 genau so.

 

 

http://www.tim-bormann.de/tutorial-installation-debian-etch-server/